Marianne Seitz
Marianne Seitz

Geboren: 16. Januar 1949
Beruf: Hausfrau / Mitarbeiterin im Pflegezentrum Maria Frieden der Caritas
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder, vier Enkelsöhne

Marianne Seitz – eine waschechte Seckenheimerin

Mit dem Fahrrad auf den „Seckenheimer Planken“ unterwegs – so kennen wir Marianne Seitz. Da kann ein Einkauf schon mal länger dauern, denn Marianne Seitz ist bekannt. Immer wieder tritt jemand mit einem Anliegen an sie heran, fragt sie um Rat und Hilfe oder weist auf etwas hin, das man besser machen könnte. Und findet bei ihr immer ein offenes Ohr. Dann ist die Seckenheimer Stadträtin auch noch in sage und schreibe 20 Vereinen Mitglied. Da gibt es immer viel zu beraten. Wie z. B. als sich die Seckenheimer daran machten, ihr fast 300 Jahre altes, schönes, aber marodes Rathaus vor dem Verfall zu retten und es zu renovieren. Hier kämpfte sie in einem engagierten Team (seit 2004 als Fördervereinsvorsitzende), bis das Alte Rathaus im neuen Glanz erstrahlte. Zum einen hat sie den Gemeinderat davon überzeugt, dass hier Mittel dringend nötig sind. Zum anderen haben Marianne Seitz und ihr Team mit Charme und Humor Spenden von Bürgern und Unternehmen gesammelt sowie zahlreiche Veranstaltungen organisiert, damit das Rathaus renoviert werden konnte. Schon als Schülerin war Marianne Seitz bereit, Verantwortung zu übernehmen, packte an und half wo es nötig war. So überrascht es nicht, dass sie 1963 den „Veronika-Hakmann-Preis“ der Stadt Mannheim für kameradschaftliches und hilfsbereites Verhalten erhalten hat. Nach Abschluss der Haushaltungsschule war sie, als Drittälteste von zehn Kindern, im Haushalt und im landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern tätig. Heute arbeitet sie im Caritas-Pflegezentrum Maria Frieden in der Neckarstadt.

Stadträtin seit 1997

Seit 1997 im Gemeinderat – als erste Seckenheimer CDU-Stadträtin – ist Marianne Seitz in den Bereichen Soziales, Schule, Sport und Senioren zu Hause. Sie arbeitet in mehreren gemeinderätlichen Ausschüssen mit und ist Aufsichtsrätin zahlreicher städtischer Gesellschaften. Polizei und Justizvollzug sowie die Feuerwehren (ihr Sohn Stephan ist Kommandant der FF Seckenheim) liegen ihr besonders am Herzen. Es versteht sich von selbst, dass sie keine Berührungsängste zu anderen Menschen und Kulturen hat. Mit Temperament und Humor setzt sie sich für ein stärkeres Miteinander ein, auch über die Partei-, Konfessions- und Vereinsgrenzen hinweg. Manchmal im Rahmen einer ihrer berühmten Büttenreden. Sie ist seit 1971 mit dem Elektro-Installateur-Meister Wolfgang Seitz verheiratet. Das war die erste ökumenische Trauung in Seckenheim! Sie haben zwei erwachsene Kinder und vier Enkelsöhne.